trak | Energieblog | Fallstudie

Sicherstellung der Energieverfügbarkeit während saisonaler Spitzenzeiten

15.02.2021

teilen auf:
Sicherstellung der Energieverfügbarkeit während saisonaler Spitzenzeiten - Montag, 15.02.2021

1 | Herausforderung:

Sicherstellung der Energieverfügbarkeit für die FFZ-Flotte während saisonaler Spitzenzeiten.

 

Nachdem SH Pratt bereits seit mehr als fünf Jahren von den innovativen Lösungen profitiert, hat sich der führende europäische Bananenlieferant erneut für HOPPECKE entschieden, um weiter die Herausforderung zu meistern, die Energieverfügbarkeit für seine Flurförderzeugflotte während der Spitzenzeiten sicherzustellen.

Wie bei vielen Unternehmen kann die saisonale Nachfrage die Flurförderzeugflotte belasten und die Sicherstellung der benötigten Energie kann eine Herausforderung sein. In Betrieben, in denen ein Batteriewechsel während der Arbeitsschicht erforderlich ist, ist ein System, dass einen einfachen, schnellen sowie sicheren Batteriewechsel ermöglicht, ein Muss.

Mit solch einer Herausforderung trat die SH Pratt Group, einer der führenden Fruchtimporteure Europas, der sich seit fünf Jahrzehnten auf die Reifung und den Vertrieb von Bananen und Ananas spezialisiert hat, an HOPPECKE heran.

Mit einer FFZ-Flotte von Elektro-Gegengewichtsstaplern, Niederhub-Kommissionierern und Elektro-Gabel-hubwagen, die bei der Verteilung von mehr als 2.000 Paletten pro Tag helfen, musste SH Pratt sicherstellen, dass die benötigte Antriebsenergie für den regen Betrieb zur Verfügung steht. Insbesondere während der saisonalen Spitzenzeiten.

 

2 | Lösung:

Effizientes Batteriewechselsystem kombiniert mit einem optimierten Batterieflottenmanagementsystem.

 

Um den Energiebedarf der Flurförderzeugflotte während der Spitzenzeiten zu decken, wurde eine effiziente Methode zum Batteriewechsel benötigt sowie die Notwendigkeit die Batterieflotte zu überwachen, um ihre Optimierung sicherzustellen.

Um einen schnellen und sicheren Batteriewechsel zu ermöglichen, wurde das System trak | xchange PU für 48-V-Batterien und das Batteriewechselsystem trak | xchange TU für 24-V-Batterien gewählt. Beide Batteriewechselsysteme machen den Einsatz eines Gabelstaplers oder Krans zum Entnehmen und Wechseln der Batterie aus dem Stapler überflüssig, wodurch die Sicherheit des Bedieners erhöht und die Zeit für den Batteriewechsel reduziert wird. Diese gesteigerte Effizienz trägt wesentlich dazu bei, den erhöhten Bedarf in Spitzenzeiten zu decken. trak | uplift air Batterien mit trak | collect Batterieüberwachung geben dabei nicht nur jeder

Batterie eine individuelle Identität, sondern überwachen auch die Batterietemperatur und den Elektrolytstand. Wenn die Batterien an die Ladegeräte angeschlossen sind, werden die Informationen vom Controller trak | collect an das Ladegerät trak | charger HF premium übertragen. Das Ladegerät prüft dann die gesamte Ladehistorie und die Kapazitätsauslastung der Batterie zusammen mit eventuellen Batterie- oder Ladegerätfehlern und sendet diese Informationen an das intelligente Batteriemanagementsystem trak | monitor.

Das Batteriemanagementsystem trak | monitor kann so eingestellt werden, dass es alle vorgewählten Daten meldet und diese per SMS oder E-Mail an einen zugewiesenen Manager entweder bei der SH Pratt Group, bei JST Lift Trucks, beim zentralen Service Support von HOPPECKE oder an allen drei sendet. Ebenfalls verfügbar sind vollständige Betriebs- und Managementberichte, die jederzeit über eine Internet-verbindung abgerufen und überwacht werden können.

Mit einem effizienten Mittel zum Batteriewechsel und einer Echtzeit-Benachrichtigung über wichtige Batteriedaten kann sich das Team von SH Pratt weiterhin auf sein Kerngeschäft konzentrieren und ist in der Lage, die Anforderungen der saisonalen Spitzenzeiten sicher zu erfüllen.

 

3 | Produkte:

 

Batterien: trak | uplift

Ladetechnik: trak | charger HF premium

Batteriecontroller: trak | collect

Batteriemanagementsystem: trak | monitor 4.0

Batteriewechselsystem: trak | xchange PU and TU

 

 

“Jedes Jahr steigt die Nachfrage unserer Kunden nach Bananen um bis zu 50 %. Dies stellt eine enorme Herausforderung für die Energie-verfügbarkeit der Gabelstapler dar. Nachdem ich diese Knappheit und den Druck, den diese auf das Unternehmen ausübt, über viele Jahre hinweg erlebt habe, glaubte ich, dass die Antwort darauf in der Organisation und im Management liegt. Deshalb haben wir in unseren beiden Ladebereichen in die HOPPECKE trak | monitor und Managementsysteme investiert.“  SIMON BIANCHI, Bereichsleiter SH Pratt Bananas