matomo

schließen

Wiener Staatsoper: Sorgenfreie Auftritte dank HOPPECKE Batterien

07.03.2018

Wiener Staatsoper: Sorgenfreie Auftritte dank HOPPECKE Batterien - Mittwoch, 07.03.2018

Die Wiener Staatsoper ist eines der führenden Opernhäuser der Welt. An etwa 300 Tagen im Jahr gibt es dort insgesamt ungefähr 50 verschiedene Aufführungen. Diese Bandbreite an Aufführungen ist international spitze. Die Oper bietet insgesamt rund 2900 Plätze. Dafür, dass Künstler und Zuschauer nicht im Dunkeln sitzen, sorgen HOPPECKE Batterien.

 

Notstromversorgung durch langlebige Batterien

 

Unsere Batterien sichern in zahlreichen Anwendungen die Stromversorgung. Sollte es zum Stromausfall kommen, geben unsere Energiespeicher sofort Strom etwa in Krankenhäusern, Rechenzentren oder in Relaishäuschen der Bahn ab. Und so sichern unsere Batterien auch die Stromversorgung in der Wiener Staatsoper. Im Einsatz sind dort drei verschiedene Batterietypen, allesamt stationäre Bleibatterien. Die OPzS Batterien haben eine sehr hohe zu erwartende Brauchbarkeitsdauer. Ebenfalls eine sehr hohe Lebensdauererwartung bringen unsere grid | power V H  (ehemals Ogi bloc) Batterien mit. Ergänzt wird die Installation durch 30 Exemplare der verschlossenen Bleibatterie power.com XC. Durch die hier verwendete innovative Gel-ESS Technologie sind diese Bleibatterien wartungsfrei, es muss nie Wasser nachgefüllt werden. Alle drei in der Wiener Staatsoper genutzten Batterietypen eignen sich besonders für die Notstromversorgung, wo es darauf ankommt, Energie über einen sehr langen Zeitraum bereitzuhalten, ohne sie abzugeben. Denn Stromausfälle oder andere Notfälle sind zum Glück selten.

Umbau in der Wiener Staatsoper musste in sehr kurzer Zeit gelingen

 

Die besondere Herausforderung beim Projekt Wiener Staatoper war, dass für den Um- und Aufbau nur ein sehr kurzes Zeitfenster zur Verfügung stand. Da eben an rund 300 Tagen im Jahr Aufführungen sind und darüber hinaus ja auch noch geprobt wird, mussten alle Arbeiten in der sehr kurzen Sommerpause 2017 über die Bühne gehen. Realisiert wurde das Projekt von der ABatt, die seit 2017 vollständig zur HOPPECKE Gruppe gehört. Das Fazit des Projektleiters Peter Zofall: „Exakte Anlieferung, rasche Einbringung wie auch die fachgerechte Installation und Inbetriebsetzung durch unseren eigenen Service waren die entscheidenden Faktoren für diese erfolgreich umgesetzte Kundenbeauftragung“.


Die Gebrauchserwartung der eingesetzten Batterien liegt übrigens bei 15 bis 20 Jahren. Neben der Wiener Staatsoper werden sie zum Beispiel in der Telekommunikation, in Mobilfunkstationen, IT und Sicherheitsbeleuchtung eingesetzt. Erfahren Sie hier mehr über unsere Energiespeicherlösungen für eine abgesicherte Stromversorgung.