OPzV

Verschlossene Bleibatterie

Das Konstruktionsprinzip der HOPPECKE OPzV Batterien basiert auf der Verwendung von positiven Panzerplatten und auf einer Fixierung des Elektrolyts durch Gelieren. Durch den Aufbau als verschlossene Batterie sind HOPPECKE OPzV Batterien wartungsfrei im Bezug auf das Nachfüllen von Wasser.

Durch den Einsatz von positiven Röhrchenplatten der Batterietype HOPPECKE OPzV ist eine hohe Zyklenlebensdauer gegeben. Dieses wird durch den Rundumschutz der aktiven Masse durch die gewobenen Polyestertaschen erreicht.

Daher eignen sich HOPPECKE OPzV mit Röhrchenplatten optimal zum Einsatz in Bereichen mit hoher Lade- und Entladebelastung wie zum Beispiel Solaranwendungen oder für lange Überbrückungszeiten, wie in Bereichen IT/Telecom und Sicherheitsbeleuchtung.

Durch die Fixierung des Schwefelsäureelektrolyten als Gel, bieten HOPPECKE OPzV Batterien die Möglichkeit eines horizontalen Einsatzes bei z. B. begrenzter Verfügbarkeit des Aufstellungsraumes.

Durch das Produkt-Design nach DIN 40742 ist die höchste Kompatibilität beim Austausch bestehender Anlagen bzw. der Integration bei der Erweiterung bestehender Batteriesysteme gegeben.

HOPPECKE OPzV Batterien bieten ein Design life von mehr als 20 Jahren, eine Zyklenlebensdauer von ca. 1200 Zyklen bei 80% Entladetiefe und sind gemäß EUROBAT in die Klassifikation „Long Life“ einzustufen.

Ihr Nutzen
  • Wartungsfreiheit hinsichtlich des Nachfüllens von Wasser - durch innovative Gel-Technologie
  • Sehr hohe zu erwartende Brauchbarkeitsdauer - durch optimierte Blei-Calcium Legierung
  • Sehr gute Zyklenfestigkeit - durch Röhrchen-Platten Design
  • Maximale Kompatibilität - Ausführung gemäß DIN 40742
  • Optimale Raumausnutzung - durch horizontale Anordnung und Stapelbarkeit
  • Erhöhte Kurzschlusssicherheit schon bei der Montage - durch Verwendung von HOPPECKE System-Verbindern