trak | Kundenmagazin

HOPPECKE beliefert führenden Lebensmittelhersteller in den USA

01.08.2022

teilen auf:
HOPPECKE beliefert führenden Lebensmittelhersteller in den USA  - Montag, 01.08.2022

Auf Batterien im Gabelstapler muss Verlass sein. Leistungsfähigkeit, geringe Wartungsintensität und volle Power auch im Mehrschichtbetrieb sind nur einige der Anforderungen, die Logistiker an Traktionsbatterien stellen. Was definitiv nicht dazugehört, sind unplanmäßige Batteriewechsel und ein hoher Wartungsaufwand. Denn das kostet nicht nur Geld, sondern sorgt zugleich für Produktivitätsverluste.

Den Drei-Schicht-Betrieb rocken 

Diese Erfahrung machte auch ein amerikanisches Unternehmen. Als einer der führenden Lebensmittelhersteller in den USA beliefert es den Einzelhandel sowie die Gastronomie mit Mayonnaisen, Soßen, Würzmitteln, Margarinen, Speiseölen und Gewürzen. In einem von 15 Produktionsstandorten des Unternehmens, kamen bisher konventionelle Batterien eines anderen Batterieunternehmens zum Einsatz. Batterien, die bei einem Drei-Schicht-Betrieb maximal 1 bis 8 Stunden nutzbar waren und aufgrund des Alters nicht mehr volle Leistung bringen konnten. Zusätzlich mussten wöchentlich Ausgleichs- und Korrekturladung vorgenommen werden. Die Folge: Die Logistiker mussten die Batterien pro Gabelstapler im Schnitt 2- bis 3-mal täglich wechseln und wöchentlich warten. Ein Aufwand, der neben dem regulären Betrieb nicht machbar war.

Seit 2021 setzt das Unternehmen auf die Expertise von HOPPECKE. Insgesamt 19 trak uplift | air Batterien (mit Elektrolytumwälzung) und 15 trak | charger HF Ladegeräte kommen im Werk zum Einsatz. Gemeinsam mit dem HOPPECKE-US-Team für Service und Vertrieb wurden diese im November 2021 installiert und in Betrieb genommen. Damit gehört das zeitaufwendige Wechseln und Warten der Batterien der Vergangenheit an. Denn pro Gabelstapler ist nun genau eine leistungsstarke Batterie im Einsatz, die direkt im Gabelstapler schnellgeladen und über drei Schichten eingesetzt wird. 

24/7-Überwachung der Batterieflotte

Ein weiterer Pluspunkt gegenüber der Ausgangssituation ist die integrierte Auswertungsfunktion. Denn die gesamte Batterieflotte ist mit einem Monitoringsystem ausgestattet. So kann der Fuhrpark auch aus der Ferne im Auge behalten und bei Störungen eingegriffen werden. Bereits die Hälfte aller amerikanischen Standorte des Lebensmittelherstellers setzt HOPPECKE Batterien und Ladegeräte ein. Die Ausstattung weiterer Standorte ist bereits in Planung. Wir freuen uns sehr, einen Beitrag zur Produktivitätssteigerung der Batterieflotte zu leisten.