schließen

Energiewende in der Praxis

25.04.2016

Energiewende in der Praxis - Monday, 25.04.2016



So lautete der Titel eines Fachseminars, welches am 19. und 20.4. in unseren Räumen in Brilon-Hoppecke stattfand.

45 Experten aus der deutschen Energieversorgung und Industrie waren gekommen, um an dem von Rolf Werkmeister, Sales Director Power Generation, geleiteten Seminar teilzunehmen und die Herausforderungen und Chancen des Klimawandels und der Energiewende zu diskutieren. Den Kern des Seminars bildeten erfahrene Fachreferenten aus dem Kundenkreis der Firma HOPPECKE Batterien, die jeweils über aktuelle Entwicklungen in ihren jeweiligen Tätigkeitsfeldern berichteten.

Zur Diskussion standen Fragen wie: Wie sieht der Zug der Zukunft aus? Was muss bei der Gestaltung zukunftsfähiger Transportmittel beachtet werden? Wie will der Flughafen München bis 2020 ein „emissionsneutrales Wachstum“ schaffen? Was steckt hinter dem EU-Projekt „Grow Smarter“? Welche Zukunft hat die Elektromobilität im Nahverkehr? Welche Technologien sind die besten für zukünftige Großspeicher für die Regelung von Frequenzen und Netzstabilität?

Eingerahmt wurden diese Vorträge von zwei Key-Note-Speakern. Zum einen referierte Diplom-Meteorologe Sven Plöger, der vielen aus dem „Wetter im Ersten“ bekannt ist. „Klimawandel – Gute Aussichten für Morgen!?!“ lautete der Titel seines Vortrages. Sven Plöger erläuterte sehr anschaulich, wie sich der Unterschied zwischen Klima und Wetter darstellt und dass die Energiewende unvermeidbar ist Sven Plöger sagte: „Wenn die Chinesen unsere Energiewende nachmachen, waren wir erfolgreich“. Dies untermauerte er mit Zahlen über die weltweit aktuellen CO2 Emissionen, bei denen China, Russland, Indien, sowie die USA zu den Top 10 der Emittenten zählen.

Zum anderen war Lars Thomsen, einer der angesehensten Zukunftsforscher, zu Gast und gab einen Ausblick über die Entwicklung der Energieversorgung und Elektromobilität in den kommenden 520 Wochen.

Im Rahmen der Veranstaltung bestand optional die Möglichkeit einer fachkundig geführten Besichtigung der HOPPECKE Batterie-Fertigung.

HOPPECKE konnte mit dieser Veranstaltung wieder einmal zeigen, dass im Unternehmen nach Vorne geschaut und sich den Herausforderungen des Klimawandels und der Energiewende gestellt wird.