Belastungs- und Kapazitätstest

Ein Belastungs- und Kapazitätstest wird in der Regel im vorgefundenen Betriebszustand einer Batterie durchgeführt, in einigen Fällen (z.B. Abnahmeprüfungen, Kundenvorgaben) wird jedoch eine vorherige Ladebehandlung empfohlen. Der Test erfolgt in Anlehnung an die DIN EN 60896-11 und vorliegende Herstellerangaben und dient der Bewertung und Analyse der Batterie hinsichtlich ihrer Kapazität und ihres Verhaltens unter Belastung, über einen vordefinierten Zeitraum hinweg. Dieser Test kann mit angeschlossenen Verbrauchern (z.B. Sicherheitsbeleuchtungsanlagen) oder mit einer externen Lastbank (z.B. Torkel) erfolgen. Er ist flexibel definierbar, dabei werden Kundeninteresse, Dauer und entnommene Kapazität, sowie die maximal möglichen Entladeströme der Lastbank bei der Auslegung berücksichtigt. Des Weiteren kann ein solcher Test an jeder Batterieanlage durchgeführt werden.

Einsatzbereiche




    Produktdaten:

    Produktgruppe service


     

    Ihre Vorteile

    • Ein-/ Ausbringung der Geräte, sowie Auf-/ Abbau der Last- und Messschaltung
    • Messen der Gesamtspannung während und am Ende des Tests
    • Messen aller Zellen- /Blockspannungen während (zyklisch) und am Ende des Tests
    • Optional: kontinuierliche Einzelzellenmessung über die Gesamtdauer
    • Prüfen der Verbinder und Schraubverbindungen auf unzulässig hohe Erwärmung
    • Messen des Verbraucher- bzw. Laststroms
    • Messen der Elektrolyttemperatur am Ende des Tests
    • Aussagekräftige Beurteilung des aktuellen Zustandes der Batterie
    • Fehleridentifikation zur Vermeidung von Ausfallzeiten
    • Nachweis für Gewährleistungsanspruch